Tag der offenen Tür - Sonntag, 25. September 2022

45 Jahre Stiftung Kartause Ittingen - feiern Sie mit uns und werfen Sie Blicke hinter die Kulissen. Tag der offenen Tür mit Musik und Festwirtschaft.

Programm

8.30 bis 23.30 Uhr
Restaurant Mühle mit Gartenwirtschaft geöffnet
10 Uhr
Gottesdienst, Musik Jodelchörli vom Chlingeberg
In der Klosterkirche
11 bis 18 Uhr
Gratiseintritt ins Kunstmuseum Thurgau und ins Ittinger Museum
11 bis 17 Uhr
«Zu Tisch» - Festwirtschaft mit Raclette aus der eigenen Käserei, hausgemachten Würsten sowie Ghackets mit Hörnli und Öpfelmues in Selbstbedienung
Vor dem Ochsenstall oder in der Remise (Regen)
11 bis 17 Uhr
Marktstände
mit Blumen, Büchern, Informationen zum Arbeitsplatzangebot mit Wettbewerb, Angebote tecum und Verein tecum, Gastronomie, Bankette, Besichtigung Hotelzimmer und Banketträume und Dachsanierung
Im Hof der Kartause oder im Foyer Remise (Regen)
11 bis 17 Uhr
Blick hinter die Kulissen (ausgeschildert):
_Weinkeller (mit Degustation)
_Fischzucht (mit Degustation von geräuchten Regenbogenforellen)
_Gärtnerei
_Schreinerei
_Töpferei
_Lingerie
_Hotelzimmer, Bankett- und Seminarräume (Infos am Marktstand)
11 bis 17 Uhr
_Fotowettbewerb «Kartause neu gesehen!» im Museum - Jurierung und Preisverleihung um 16.30 Uhr vor dem Museumseingang.
_Schleuderbilder «malen» für Kinder in der Atelierklause Kunstmuseum
_Dokumentarfilm «Josua Boesch – ein Mensch der Dämmerung» im Fehrenhaus
12 bis 16 Uhr
Geführte Rundgänge (Dauer 30 Minuten) immer zur vollen Stunde
Start beim Brunnen vor der Réception
_Rundgang durch den Gutsbetrieb 12, 13, 14, 15 und 16 Uhr
Start beim Museumseingang zu diesen Themen:
_Glasscheiben – Geschichten in Glas erzählt 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr
_Blick ins Museumsdepot 13 Uhr und 15 Uhr
_Ikonen von Josua Boesch 13 Uhr und 15 Uhr
_Raum der Stille 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr
12 bis 16 Uhr
_Brotbackofen
_Handmostpresse
_Selber käsen vor der Käserei - Start um 12 Uhr und um 15 Uhr
Im Hof der Kartause
11 bis 18 Uhr
Rundgänge auf eigene Faust
_Weinwissensweg
_Hopfen-Lehrpfad
_Grüner Pfad (Infos an der Réception)
_Ittinger Schnitzeljagd (Infos an der Réception)
12.30 bis 16.30 Uhr
Musik mit JazzInfusion bei der Rossschwemme




In Ittingen steht das europaweit besterhaltene ehemalige Kartäuserkloster. Am Sonntag, 25. September erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblick in den heutigen Alltag des Kultur- und Seminarzentrums.
Die Stiftung Kartause Ittingen feiert ihr 45-jähriges Bestehen. Seit über vier Jahrzehnten wird der Erhalt der Klosteranlage durch das Beleben finanziert – eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht.
Das Konzept der Kartause Ittingen mit ihren drei Partnerbetrieben ist ebenso vielfältig wie einzigartig, am 25. September kann hinter die Kulissen geblickt werden. Alle Bereiche warten mit einer breiten Palette an Erlebnissen auf.
Das Kunstmuseum Thurgau und das Ittinger Museum öffnen ihre Tore den ganzen Tag kostenlos. Den Auftakt macht bereits um 10 Uhr das tecum mit einem musikalisch umrahmten Gottesdienst in der barocken Klosterkirche.
An Marktständen präsentiert das Blumenbindereiteam Blumenschmuck, die Museen verkaufen kunstreiche Bücher, die Personalabteilung erzählt von den verschiedenen Berufsbildern, das Gastwirtschaftsteam zeigt Hotelzimmer und Banketträume, die Klosterdächersanierung wird vorgestellt, es gibt Führungen zu verschiedenen Themen in den Museen, Rundgänge auf dem Bauernhof, im Weinkeller, verschiedene Werkstätten von der Schreinerei, Töpferei, Gärtnerei, Fischzucht bis zur Lingerie sind geöffnet, Käse wird hergestellt, Brot gebacken, Süssmost gepresst, im Museumsatelier können die Kinder künstlerisch tätig werden. In der Festwirtschaft gibt es Raclette mit eigenem Käse und Kartoffeln, feine hausgemachte Würste sowie Ghackets und Hörnli mit Öpfelmues. Das Restaurant Mühle verwöhnt die Gäste wie gewohnt und der Klosterladen präsentiert die ganze Vielfalt aus allen Abteilungen zum Kaufen und Mitnachhausenehmen.
  • Kultur
  • Tag der offenen Tür
  • Diesem Artikel folgen