Ittinger Sonntagskonzerte 2022/23

Das erste Konzert der Ittinger Sonntagskonzertreihe 2022/23 ist am 6. November 2022. Das detaillierte Programm wird Mitte Juni veröffentlicht.

Mit der Veröffentlichung des Programms startet dann auch der Vorverkauf.
Hier bereits die Konzertdaten und die auftretenden Musikerinnen und Musiker.


Ittinger Sonntagskonzerte 2022/23 - jeweils um 11.30 Uhr in der Remise Kartause Ittingen
Sonntag, 6. November 2022
Les Vents Français
Sonntag, 4. Dezember 2022
Bertrand Chamayou, Klavier
Sonntag, 22. Januar 2023
Carmina Quartett
Sonntag, 5. März 2023
Lucienne Vary, Trompete
Felicien Brut, Akkordeon
Sonntag, 16. April 2023
Christoph Prégardien, Tenor
Julian Prégardien, Tenor
Michael Gees, Klavier



Mitteilung zur Absage des Ittinger Sonntagskonzerts vom 20. März 2022.
Das Ittinger Sonntagskonzert vom 20. März hat nicht stattgefunden. Die Absage des Konzerts mit der russischen Cellistin Anastasia Kobekina und dem Schweizer Pianisten Jean-Sélim Abdelmoula hat kontroverse Reaktionen ausgelöst. Wir bedauern dies sehr. Der Entscheid, der von der Geschäftsleitung unter Zeitdruck und im Nachhinein betrachtet mit wenig Informationen gefällt werden musste, würde heute wahrscheinlich anders ausfallen.
Grund für die Absage war die Kontroverse um den Auftritt russischer Künstlerinnen und Künstler beim aktuellen Weltgeschehen generell, wie sie an führenden Konzerthäusern Europas entfacht wurde. Weder wollten wir die Nähe von Musikerinnen und Musikern zu den Kriegsverantwortlichen einschätzen müssen, noch sollen Künstlerinnen und Künstler Statements abgeben müssen, mit denen sie unter Umständen nahestehende Menschen gefährden. Kein Grund für die Konzertabsage war die junge Musikerin selbst.
Unser Anliegen war es, gegen den russischen Angriffskrieg in der Ukraine klar Stellung zu beziehen. Mit der Absage wollten wir unsere Betroffenheit und Überzeugung ausdrücken, dass eine übliche Tagesordnung nicht möglich ist. Gleichzeitig wollten wir ein Zeichen setzen, ohne dass ein junger Mensch und eine grossartige Künstlerin in der Person von Anastasia Kobekina politisch instrumentalisiert wird.
Offenbar ist es uns nicht gelungen, unsere Beweggründe verständlich genug darzulegen und haben so das Gegenteil unserer Absicht bewirkt, was wir bedauern. Der Entscheid war nie gegen Anastasia Kobekina gerichtet oder gegen russische Künstlerinnen und Künstler generell. Er traf mit Jean-Sélim Abdelmoula auch einen Schweizer Pianisten.
Vor der offiziellen Absage des Konzerts wurden die beiden Künstler informiert, dass die Kartause Ittingen allen Verpflichtungen aufgrund von Verträgen selbstverständlich nachkommen wird und sich freuen würde, sie zu einem späteren, friedlicheren Zeitpunkt in der Kartause Ittingen auf der Bühne begrüssen zu dürfen.
Gekaufte Tickets wurden zurückerstattet. Das Geld von Besucherinnen und Besuchern, die auf eine Rückzahlung verzichteten, spendet die Kartause Ittingen der Glückskette «Sammlung für die Ukraine».

  • Kultur
  • Konzerte
  • Diesem Artikel folgen