• Navigation

Diesen Themen folgen
  • |
  • |
  • |
  • |
  • |
  • |
  • |

Vielseitige Kultur- und Konzertangebote

Traumhafte Gärten, hochkarätige Konzerte und die Ausstellungen in den Museen machen die Kartause Ittingen zu einem höchst attraktiven Ausflugsziel.

Ittinger Museum

Im Ittinger Museum wird die fast vollständig erhaltene Klosteranlage der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es ist eines von sechs kantonalen Museen im Thurgau. Eingerichtet wurde es 1983 von Dr. Margrit Früh, der damaligen Direktorin des Historischen Museums Thurgau.

Kunstmuseum Thurgau

Spitzenpositionen der Gegenwartskunst mit Werken von internationalen Künstlerinnen und Künstlern werden gezeigt. Rund um den Thurgauer Maler Adolf Dietrich, der heute als einer der bedeutendsten Schweizer Maler des 20. Jahrhunderts gilt, gruppiert sich eine hochkarätige Sammlung mit Werken von Naiven und Art Brut-Künstlern. Einige Ausstellungsräume liegen in ehemaligen Klosterkellern. Die unübersehbare Präsenz von Verweisen auf die Vergangenheit führt zu einer Grundstimmung, die die Auseinandersetzung mit den hier gezeigten Kunstwerken entscheidend mitbestimmt.


Konzerte



Die 24. Ittinger Pfingstkonzerte sind Vergangenheit. Kammermusik der Extraklasse bieten nebst den Pfingstkonzerten die Ittinger Sonntagskonzerte mit fünf Konzerten während des Winterhalbjahres mit erstklassigen Solisten und Ensembles. Mit der Remise besitzt die Kartause Ittingen einen Konzertsaal, der auch höchsten akustischen Ansprüchen genügt.


Tecum - Zentrum für Spiritualität, Bildung und Gemeindebau

Das tecum ist eine selbständige Institution der kirchlichen Erwachsenenbildung und wird getragen von der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau und vom Verein tecum. tecum gestaltet das geistliche Leben im ehemaligen Kloster. Alte und neue Formen verbinden sich zu einer zeitgemässen christlichen Spiritualität. 




  • Kultur
  • WhatsApp
  • Email
  • Diesem Artikel folgen