Ranft-Route 7

Bruder Klaus begegnen im lauschigen Ittinger Ranft oberhalb der Nordmauer des Klosters.

Bücher über Bruder Klaus in der Klosterbibliothek, eine Reliquie des Eremiten und das Bild im Refektorium zeigen, dass sich die Kartäuser von Ittingen intensiv mit dem Einsiedler vom Flüeli Ranft beschäftigten und in ihm einen Seelenverwandten sahen.

Der „Ittinger Ranft“ macht diese Verbindung erfahrbar: ein spiritueller Ort mitten in der Natur mit einem kleinen Teich, einem plätschernden Bach und einem wilden Tobel. Ein Ort zum Ein- und Abtauchen, ein Ort, um Bruder Klaus zu begegnen.

Reto Friedmann, Tonkünstler und Texter hat eine TonSPUR geschaffen, die einen narrativen Zugang zu Bruder Klaus und seiner Frau Dorothee bietet, die Verbundenheit der Kartäuser mit ihm thematisiert und seine Relevanz für die heutige Zeit auslotet. Die TonSPUR kann mit einem Museums-Audioguide, auf dem Handy (QR-Code) oder im Internet (www.tecum.ch) gehört werden.

  • Kultur
  • Wandern
  • Diesem Artikel folgen