Sternennacht im Museum

Bestaunen Sie das jährliche Lichtspektakel, wenn unzählige Sternschnuppen über den Nachthimmel schweifen. 12. August 2021.

Im Kunstmuseum Thurgau gibt es nunmehr schon seit einigen Jahren die schöne Tradition, in der Nacht des Maximums des Persidenschauers gemeinsam nach Sternschnuppen Ausschau zu halten. Bei gutem Wetter können nach Einbruch der Dunkelheit am Abend des 12. August pro Stunde bis zu 100 Sternschnuppen gesichtet werden. Da diese Häufung von Sternschnuppen zeitlich mit dem Fest des christlichen Märtyrers Laurentius am 10. August zusammenfällt, wird das Phänomen auch die „Tränen des Laurentius“ genannt. Die Sternschnuppen werden als die glühenden Tränen des Heiligen gedeutet, der gemäss Legende als Märtyrer auf einem Rost über dem Feuer zu Tode gefoltert worden war.

Programm
19.30 Uhr - Führung mit dem Museumsdirektor Markus Landert im Kunstmuseum und im Ittinger Museum
20.30 Uhr - Lesung des Frauenfelder Autors Usama Al Shahmani aus seinem Roman "Im Fallen lernt die Feder fliegen". Moderiert wird die Lesung von Cornelia Mechler.

Anschliessend wird im grossen Kreuzgarten bei Fruchtbowle und angeregten Gesprächen gemeinsam nach den Tränen des Laurentius Ausschau gehalten.

  • Erlebnisangebote
  • WhatsApp
  • Email
  • Diesem Artikel folgen